TATORT: FEIERSTUNDE

Neuer Quotenrekord für die Ermittler aus Münster

bildschirmfoto-2016-09-26-um-14-40-00

TATORT: FEIERSTUNDE
Eine Produktion der filmpool fiction

Fast schon Routine, aber trotzdem toll, dass mal wieder neue Rekorde aufgestellt werden konnten, als das Ermittlerteam aus Münster zum 30. Mal zu einem Tatort gerufen wurde.
38,1 Prozent des Gesamtpublikums und 34,2 Prozent der jungen Zuschauer haben gestern Abend mitgefiebert, als ein psychisch verwirrter Kollege (super gespielt von Peter Jordan) zuerst die Festgesellschaft um Professor Börne mit Waffengewalt festsetzt und den verhassten Rechtsmediziner dann auch noch vergiftet.

Trailer

Obwohl der Reichweitenrekord aus dem letzten Jahr nicht geknackt werden konnte, sind die Marktanteile einfach nur sensationell, wie der von DWDL.de erhobene Vergleich zeigt.

trend-501-1474872767

 

 

 

 

 

 

 

Noch bis zum 02.10.16 kann der Tatort in der ARD-Mediathek nachträglich oder gerne auch erneut angeschaut werden (leider aufgrund der Altersbeschränkung täglich erst ab 20 Uhr).

Regie: Lars Jessen
Drehbuch: Elke Schuch
Produktion: Iris Kiefer, Katrin Kuhn
Redaktion: Nina Klamroth
Cast: Axel Prahl, Jan Josef Liefers, Friederike Kempter, ChrisTine Urspruch, Mechthild Großmann, Claus D. Clausnitzer, Peter Jordan, Oda Thormeyer, Claudia Eisinger, Siemen Rühaak, Michael Prelle, Nagmeh Alaei, Armin Pfusch, Andreas Grötzinger, Ole Fischer

 

COLLIDE

Ab Donnerstag, 04.08.2016 im deutschen Kino

Bildschirmfoto 2016-07-22 um 16.49.02

 

Der junge Amerikaner Casey lebt mit seiner Freundin in Köln, als er erfährt, dass sie Geld für eine lebensnotwenige Operation benötigt. Eigentlich hat Casey seiner kleinkriminellen Vergangenheit den Rücken gekehrt. Doch für das Leben seiner Freundin lässt er sich auf einen riskanten Plan ein und gerät dabei zwischen die Fronten eines Drogenkrieges.

Trailer

 

 

 

 

 

COLLIDE (AT: AUTOBAHN)
Eine Produktion von 42, Silver Pictures und hands-on producers (actionconcept)

Regie: Eran Creevy
Drehbuch: Eran Creevy, F. Scott Frazier
Produzenten: Joel Silver, Daniel Hetzer, u. a.

Der Hollywood-Film wurde komplett in Köln und Umgebung gedreht, weshalb auch viele deutsche Schauspieler zum Einsatz kamen. Neben den internationalen Stars Nicholas Hoult, Felicity Jones, Anthony Hopkins und Ben Kingsley konnte Outcast die Besetzung um folgenden deutsche Schauspieler bereichern:
Joachim Krol, Christina Hecke, Clemens Schick, Ben Hecker, Markus Andreas Klauk, Michael Epp und Nadia Hilker

OUT OF CONTROL

Sehr erfolgreiche Trailerpremiere beim Shanghai Film Festival

Bildschirmfoto 2016-06-27 um 17.36.56OUT OF CONTROL
Eine Produktion von action concept

In einer zweistündigen Pressekonferenz mit mehr als 300 Journalisten feierte der erste Trailer des deutsch-chinesischen Actionfilms OUT OF CONTROL im Rahmen des Shanghai Film Festivals Weltpremiere. „Der Trailer ist sensationell aufgenommen worden, wir waren überwältigt von der Begeisterung des Publikums“, so Hermann Joha, Geschäftsführer von action concept.

Das, teils auf der noch nicht frei gegebenen A30 zwischen Bad Oeynhausen und Löhne in Nordrhein-Westfalen, gedrehte Actionspektakel, wird voraussichtlich noch in diesem Jahr in die chinesischen Kinos kommen.

Trailer

Regie: Axel Sand und Richard Lin
Drehbuch: Andreas Heckmann
Produzenten: Herrmann Joha, Stefan Retzbach, Jing Su, Wilson Qiu

Neben den asiatischen Stars T.O.P. alias Leung-Hyun Choi und Cecila Cheung sowie US-Schauspieler Michael Trevino konnte Outcast die Besetzung mit folgenden deutschen Schauspielern ergänzen:
Steve Windolf, Götz Burger, Marko Dyrlich, Martin Umbach, Oliver Bender, Blerim Destani, Merle Collet, Eskindir Tesfay, Stephan Bieker, Lilli Hollunder, Daniel Buder und Tabea Tarbiat

WILSBERG: MORD UND BETON

Samstag 16. April, 20:15 Uhr, ZDF

Bildschirmfoto 2016-04-11 um 16.49.16

WILSBERG: MORD UND BETON
Eine Produktion von Warner Bros. ITVP Deutschland GmbH

Weil Anna Springer (Rita Russek) von ihrem Vermieter schikaniert wird, bittet sie Wilsberg (Leonard Lansink) Bauunternehmer Lobland (Christoph M. Ohrt) einmal auf den Zahn zu fühlen. Das lässt sich Wilsberg nicht zwei Mal sagen und schleicht sich bei Lobland als vermeintlicher Investor ein. Von dessen Büro aus wird er Zeuge einer Razzia im Münsteraner Industriehafen, den Aktivisten besetzt halten, um Loblands Plan, den Hafen in ein exklusives Wohn- und Büroviertel umzubauen, zu durchkreuzen.
Plötzlich gerät Alles aus den Fugen: Drogen werden gefunden, eine Explosion, zwei Morde, die Entführung von Loblands Frau. Wilsberg und Konsorten stecken plötzlich tief drin.

Gentrifizierung, Korruption, Zwangsmodernisierung, Profitgier… der neue Wilsberg-Fall schneidet ernste und top aktuelle Themen an, natürlich ohne auf den üblichen Charme zu verzichten. Hinzu kommen ungewöhnlich viel Drama, ungewöhnlich viel Action und ganz viel Spannung.

Trailer

Regie: Hansjörg Thurn
Drehbuch: Sandra Lüpkes, Jürgen Kehrer
Produzenten: Sabine de Mardt, Anton Moho
Redaktion: Martin R. Neumann
Cast: Leonard Lansink, Oliver Korittke, Ina Paule Klink, Rita Russek, Roland Jankowsky, Tim Wilde, Christoph M. Ohrt, Annika Blendl, Gesine Cukrowski u. a.

 

HOTEL HEIDELBERG – KOMMEN UND GEHEN

Schon geht es weiter mit dem zweiten Teil der Reihe: Freitag, 04.03.16, 20:15 Uhr, ARD

7787308_069aba2e83a6c693c0c088b46831d19d_1280re0

HOTEL HEIDELBERG – KOMMEN UND GEHEN
Eine Produktion von Calypso Entertainment im Auftrag der ARD/Degeto

Gerade haben Senior-Chefin Hermine (Hannelore Hoger) und Tochter Annette (Ulrike C. Tscharre) einen gemeinsamen Nenner für die Zukunft des Familienunternehmens gefunden, da stehen schon wieder neue Probleme ins Haus: Zwei alte Bekannte aus den 70ern zum Beispiel, die sich im Hotel einnisten und Hermine den Kopf verdrehen. Oder der Besuch einer ukrainischen Stargeigerin, in die sich der 17-jährige Jeremy (David Nolden) unsterblich verliebt. Kein Wunder, dass Annettes Verlobung mit Psychotherapeut Ingolf (Christoph Maria Herbst) bei so viel Brimborium nicht so recht Raum findet sich zu entfalten; ganz zu schweigen von den überaus exzentrischen Schwiegereltern in spe…

Trailer

Regie: Micky Rowitz
Drehbuch: Martin Rauhaus
Produzentin: Brit Possardt
Redaktion: Stefan Kruppa
Cast: Hannelore Hoger, Ulrike C. Tscharre, Christoph Maria Herbst, Rüdiger Vogler, Stephan Grossmann, Nele Kiper, David Nolden, Reiner Schöne, Walter Kreye, Maren Kroymann, Peter Prager, Dagmar Sachse u. a.

 

HOTEL HEIDELBERG – KRAMER GEGEN KRAMER

Erster Teil der neuen Reihe: Freitag 26. Februar, 20:15 Uhr, ARD

Bildschirmfoto 2016-02-22 um 16.54.57

HOTEL HEIDELBERG – KRAMER GEGEN KRAMER
Eine Produktion von Calypso Entertainment im Auftrag der ARD/Degeto

Hotel Heidelberg, das ist nicht nur das Familienunternehmen der Kramers. Das idyllisch gelegene Haus ist auch der Leim, der die ungewöhnliche Dreigenerationen-Familie rund um Mutter Hermine (Hannelore Hoger), deren erwachsene Kinder Annette (Ulrike C. Tscharre), Floriane (Nele Kiper) und Stefan (Stephan Grossmann) sowie Enkel Jeremy (David Nolden) zusammen hält. Um das Hotel vor der Pleite zu retten, müssen die Kramers zusammen halten, so schwer das den all zu verschiedenen Familienmitgliedern teils auch fallen mag. Und dann ist da natürlich noch der ein oder andere exzentrische Gast zu bespaßen…

>>Wurde das Domizil für extravagante Gäste […] zu seiner Hoch-Zeit als „das etwas andere Hotel“ gefeiert, so dürfte die neue Degeto-Produktion „Hotel Heidelberg“ gleichermaßen die etwas andere Hotel-Reihe werden. Schon die Besetzung ist erste Garnitur, aber auch in der Art, wie die Geschichten erzählt sind, lässt Autor Martin Rauhaus keinen Zweifel daran, dass hier kein schwäbisches „Traumhotel“ zu erwarten ist.<< (tittelbach.tv)

Trailer

Regie: Micky Rowitz
Drehbuch: Martin Rauhaus
Produzentin: Brit Possardt
Redakteur: Stefan Kruppa
Cast: Hannelore Hoger, Ulrike C. Tscharre, Christoph Maria Herbst, Rüdiger Vogler, Stephan Grossmann, Nele Kiper, David Nolden, Bram van der Vlugt, Martin Brambach, Dagmar Sachse u. a.

DIE TRUCKERIN – EINE FRAU GEHT DURCHS FEUER

Dienstag, 02. Februar, 20:15 Uhr, Sat 1

truckerin-eine-frau-geht-durchs-feuer-die-sat-1-3-rcm0x1920u

DIE TRUCKERIN – EINE FRAU GEHT DURCHS FEUER
Eine Produktion der action concept Film- und Stuntproduktion für Sat 1

Als Toni (Annette Frier) über den Feuertod Ihres Mannes Andy informiert wird, steht für sie fest, dass dieser seinen Tod nur vorgetäuscht haben kann. Toni übernimmt seinen Job als Fernfahrer und arbeitet damit zum einen ihre Geldsorgen ab, zum anderen versucht sie die letzte Fahrt ihres Mannes nachzuvollziehen und damit heraus zu finden, was wirklich passiert ist. Als sie dabei illegalen Waffengeschäften auf die Spur kommt, schwebt sie fortan in Lebensgefahr.
Ob auf den Film eine Serie folgt, ist noch offen (genau wie das Ende). tittelbach.tv spekuliert jedenfalls schon eifrig: „Ein weiterer Beleg für eine Fortsetzung sind die Fotos von Andy; die Besetzung dieser „Rolle“ ist ein kleiner Knüller.“

Trailer

Regie: Sebastian Vigg
Drehbuch: Sven Böttcher
Produzent: Hermann Joha
Redaktion: Yvonne Weber
Cast: Annette Frier, Andreas Pietschmann, Katja Woywood, Michael Lott, Marion Breckwoldt, Jamie Bick

DER ATHEN KRIMI – TROJANISCHE PFERDE

Donnerstag, 28. Januar, 20:15 Uhr, ARD

Gemütlicher, griechischer Kommissar (Waldemar Kobus) wird vom deutsch-griechischen Kollegen (Francis Fulton-Smith) ordentlich auf Trapp gebracht.
„Ein reizvolles Gespann mit Potenzial. Guter Degeto-Auslandskrimi auf handwerklich hohem Niveau.“, findet tittelbach.tv

Bildschirmfoto 2016-01-22 um 11.01.21

DER ATHEN KRIMI (Arbeitstitel: Der Grieche)
Eine Produktion der action concept Film- und Stuntproduktion im Auftrag der ARD Degeto

Gerade in Athen eingetroffen, wird der deutsch-griechischen Hauptkommissar Max Richter auch schon zu einem Mordfall gerufen. Gemeinsam mit seinem einheimischen Kollegen Petros Makropoulos ermittelt er schnell einen Verdächtigen, doch je näher sie der Wahrheit kommen, desto verstrickter wird der Fall. Schon bald steckt das ungleiche Paar inmitten eines länderübergreifenden Korruptionsfalls…

Trailer

Regie: Marc Brummund
Buch: Markus Altmeyer, Claus Cornelius Fischer
Produzenten: Stefan Retzbach, Francis Fulton-Smith, Marc Schneider
Redaktion: Carolin Haasis, Sascha Schwingel
Cast: Francis Fulton-Smith, Waldemar Kobus, Sabin Tambrea, Hauke Petersen, Beate Maes, Andrea Sawatzki, Michele Oliveri, Katharina Heyer, Sarah Eyfferth u. a.

4. STAFFEL DER LEHRER

12347836_1078284095577514_638971896949547098_n

13 neue Folgen der Dramedy-Serie ab Januar bei RTL
DER LEHRER
Eine SONY PICTURES Produktion für RTL

Bis zum 08.01.2016 wird noch an der vierten Staffel gedreht. Die erste Folge gibt es dennoch schon ab dem 07.01.2016 zu sehen. Dreizehn mal löst Hendrik Duryn dann als Lehrer wieder die Probleme seiner Schüler. Immer donnerstags, 20:15 Uhr, RTL

Trailer

Regie: Peter Gersina, Peter Stauch, Sebastian Sorger, Sascha Thiel
Headautor: Yannick Posse
Herstellungsleiter: Aurel Beck
Produktionsleiter: Michael Tinney
Produzenten: Astrid Quentell, Christian Munder
Producer: Manuel Schlegel
Redaktion: Sylke Poensgen
Cast: Hendrik Duryn, Jessica Ginkel, Rainer Piwek, Ulrich Gebauer, Nadine Wrietz, Antje Lewald, Aram Arami, Rouven David Israel und vielen, vielen jungen Talenten…

DER ATHEN KRIMI – TROJANISCHE PFERDE

ARD kündigt 28.01.16 als Sendetermin für den neuen Krimipiloten an

Bildschirmfoto 2015-12-07 um 15.04.40

DER ATHEN KRIMI (Arbeitstitel: Der Grieche)
Eine Produktion der action concept Film- und Stuntproduktion im Auftrag der ARD Degeto

Regie: Marc Brummund
Buch: Markus Altmeyer, Claus Cornelius Fischer
Produzenten: Stefan Retzbach, Francis Fulton Smith, Marc Schneider
Redaktion: Carolin Haasis, Sascha Schwingel
Cast: Francis Fulton-Smith, Waldemar Kobus, Sabin Tambrea, Hauke Petersen, Beate Maes, Andrea Sawatzki, Michele Oliveri, Katharina Heyer, Sarah Eyfferth u. a.

In dem Pilotfilm TROJANISCHE PFERDE, den die ARD voraussichtlich in der Primetime des 28.01.16 zeigen wird, schlüpft Francis Fulton-Smith in die Rolle des deutsch-griechischen Kommissars Max Richter, der bei seinen Mordermittlungen in Athen auch noch in einen Fall polizeilicher Korruption verstrickt wird. Ob der Athen Krimi mit weitern Fällen in Reihe geht, entscheidet sich im kommenden Jahr.